Spiegelspaltblende 2.0

Status: laufend
Startdatum: 20.01.2016
Enddatum: 31.12.2016
Projektträger: Pädagogische Forschungsstelle Kassel

Ziel des Projektes ist die Weiterentwicklung der sog. Spiegelspaltblende – eines optischen Gerätes zur Erzeugung komplementärer Spektralphänomene im Physikunterricht von Schule und Hochschule.

Das Bauteil wurde im Rahmen eines inzwischen abgeschlossenen Dissertationsprojektes entwickelt, seit 2009 in einer ersten Kleinserie von 50 Stück von Matthias Rang gefertigt und mit einer umfassenden Anleitung Rang 2009) von der Lehrmittelabteilung der Pädagogischen Forschungsstelle in Kassel vertrieben. Diese Serie ist nahezu verkauft. Auf derGrundlage der Erfahrungen, die mit den Bauteilen der ersten Serie in der Schulpraxis gesammeltwerden konnten, ist für eine zweite Auflage eine Verbesserung und Optimierung der Konstruktionmöglich, die in diesem Projekt umgesetzt werden soll.