Hinweise zur inhaltlichen Profilierung von Projektanträgen

Die Pädagogische Forschungsstelle vergibt Forschungsaufträge an Dozenten der Waldorflehrer-Ausbildungsstätten (heute in der Regel Hochschulen), an Waldorflehrer und andere Forscher. Damit verbunden ist eine finanzielle Förderung, oder Finanzierung des Vorhabens. Gefördert werden vor allem Forschungsprojekte, deren Ergebnisse unmittelbar die Waldorfschulen und ihre Lehrer unterstützen. Ein Anspruch auf Förderung besteht nicht.

Wenn Sie selber ein Projekt planen, für das Sie die institutionelle Anbindung und finanzielle Unterstützung oder Finanzierung bei der Pädagogischen Forschungsstelle beantragen möchten, beachten Sie bitte die Hinweise zur inhaltlichen Profilierung von Projektanträgen.

In der Regel dreimal jährlich berät der Beirat der Pädagogischen Forschungsstelle über die Vergabe von Fördermitteln. Die aktuellen Termine und den jeweiligen Antragsschluss entnehmen Sie bitte der Terminleiste.

Anträge erfolgen grundsätzlich in schriftlicher Form.

Titel Hinweise zur inhaltlichen Profilierung von Projektanträgen
Autor Pädagogische Forschungsstelle beim Bund der Freien Waldorfschulen