Wolframs ›Parzivâl‹

Den Text ergründen, das Selbst erfahren

Wolframs ›Parzivâl‹ hat im Curriculum der Waldorfschulen seinen festen Platz und ist den anthropologischen Annahmen der Waldorfpädagogik folgend als ein Werk verankert, das ebenso Teil der fachspezifischen Ausbildung im Deutschunterricht ist, wie es auch dazu dienen soll, dem biografisch wirksamen Bildungsauftrag der Waldorfschulen gerecht zu werden. Zudem kann der Text das altersspezifische Bedürfnis nach Auseinandersetzung mit sich und der eigenen Umwelt über das Medium Literatur erlebbar und so die mögliche Relevanz der Literatur für die individuelle Entwicklung erfahrbar machen. Da eine Reihe von fachwissenschaftlichen wie literaturdidaktischen Aspekten der mittelalterlichen Literatur im Deutschunterricht an Waldorfschulen bisher kaum hinreichend erforscht, veröffentlicht oder kommuniziert ist, thematisiert das Buch die pädagogischen und didaktischen Implikationen der »Parzivalepoche«, legt erstmals einen in Ansätzen auch vergleichenden Forschungsbericht zu Mediävistik und anthroposophischer Gralsforschung vor und bietet verschiedene für die »Parzivalepoche« an Waldorfschulen relevante Lesarten und ihre methodische Begründung an, wobei vor diesem Hintergrund auch auf die fachwissenschaftliche wie pädagogische Qualität der »Parzivalepoche« eingegangen wird.
Titel Wolframs ›Parzivâl‹
Untertitel Den Text ergründen, das Selbst erfahren
Autor Frank Steinwachs
Auflage 2. überarbeitete Auflage, 2016 (Softcover)
Verlag Pädagogische Forschungsstelle Kassel
ISBN 9783939374251
Umfang 345 Seiten
Format 12,5 x 19 cm
Preis 19,00 €
Bestellnummer 1243