Was bedeutet Anthroposophie für die Waldorfschule?

Waldorfschulen gelten einerseits als pädagogische Modelle einer modernen Erziehung, andererseits werden sie immer wieder als Institutionen einer unverständlichen oder obskuren Weltanschauung kritisiert.

Dietrich Esterl skizziert für Eltern und Interessenten die Wurzeln und Grundlagen der Waldorfpädagogik und erläutert ihren Zusammenhang mit der Anthroposophie. Vor allem erhält der Leser konkrete Antworten auf Fragen wie: Ist die Waldorfschule eine Weltanschauungsschule? Wird in ihr Anthroposophie unterrichtet? Welche Rolle hat die Anthroposophie für die Waldorfpädagogik? Der zentrale Ansatz der Waldorfpädagogik besteht darin, das im Menschen zu fördern, was von ihm selbst und seiner Entwicklung gefordert wird. Hierfür kann die Anthroposophie dem Lehrer Erkenntnisgrundlagen und methodische Ansätze anbieten.

Titel Was bedeutet Anthroposophie für die Waldorfschule?
Autor Esterl, Dietrich
Verlag Verlag Freies Geistesleben
ISBN 978-3-7725-1509-5
Ausstattung Kartoniert
Umfang 91 Seiten Seiten
Besonderheiten vergriffen