Waldorfpädagogik kontrovers

Ein Reader

Auch noch mehr als 90 Jahre nach ihrer Gründung ist die Waldorfpädagogik so umstritten wie kaum eine andere Schulform - und dies, obwohl es allein in Deutschland mehr als 220 Waldorfschulen mit etwa 84.000 Schülern und rund 7.500 Lehrern gibt. Der Reader enthält aus der Feder namhafter Erziehungswissenschaftler 33 Quellentexte zur Waldorfpädagogik, die das ganze Spektrum von überzeugten Anhängern über wohlwollende Befürworter bis zu Skeptikern und vehementen Kritikern abbilden. - Alle Studientexte sind mit einer prägnanten Hinführung zum Autor und seinem Werk sowie mit weiterführenden Literaturhinweisen versehen. Sie verstehen sich als Einladung zu Dialog und Austausch über grundsätzliche Fragen nicht nur der Waldorfpädagogik, sondern der Erziehungswissenschaft überhaupt. - Das Buch gibt einen hervorragenden Überblick zur Diskussion der Waldorfpädagogik in der Erziehungswissenschaft und bietet auf diese Weise einen Einstieg in die zentralen und wichtigsten Fragen.
Titel Waldorfpädagogik kontrovers
Untertitel Ein Reader
Herausgeber Volker Frielingsdorf
Auflage 1. Auflage, 2012 (Softcover)
Verlag Julius Beltz GmbH & Co. KG, Beltz Juventa
ISBN 9783779924333
Umfang 340 Seiten
Format 15,0 x 22,8 cm
Preis 24,95 €
Bestellnummer 1585