Metamorphose innerhalb der menschlichen Wirbelsäule und ihr cerebrales Stauphänomen

Georg Schumacher leistet mit diesem Buch Erstaunliches. Er untersucht als Künstler die Formverwandlungsprozesse in der menschlichen Wirbelsäule. Sein Anliegen dabei ist es studierenden und allen anderen interessierten Menschen einen Zugang zu den vielfältigen Verwandlungsprozessen und Kräftewirkungen zu verschaffen. Im Nachvollziehen der zahlreich bebilderten Darstellungen kann sich ein sehr vitaler Entwicklungsgedanke entfalten. Zwei Entwicklungen sind zu unterscheiden, die Sprung- und die Metamorphosen Entwicklung. In zusätzlichen Kapiteln wird auch eine Verbindung zur Entwicklung bei der tierischen Wirbelsäule geknüpft und auf die embryonale Bildung der „Urwirbelsäule“ eingegangen. Was ist eine Metamorphose? – Grundlegende Gedanken zu diesem inflationär gebrauchten Begriff werden in diesem Büchlein gebildet, um den Vorgang und damit den Begriff neu zu verorten. Die menschliche Wirbelsäule dient dazu, die räumlichen und damit zeitlichen Vorgänge, die dort der Gestaltbildung zugrunde liegen, zu erforschen und zu beschreiben. Besondere Berücksichtigung findet das erstmalig beschriebene Umstülpungsverhältnis zwischen Atlas und Axis. Die vorliegende Schrift fordert auf, sich im Nachvollzug ein Grundverständnis von Entwicklung zu bilden und einen lebendigen Begriff von Metamorphosen zu erarbeiten – auch in interdisziplinären Zusammenhängen wie der Pädagogik oder der Unternehmensentwicklung.
Titel Metamorphose innerhalb der menschlichen Wirbelsäule und ihr cerebrales Stauphänomen
Autor Georg Schumacher
Auflage 1. Auflage, 2016 (Softcover)
Verlag Pädagogische Forschungsstelle Stuttgart
ISBN 9783944911298
Umfang 80 Seiten
Format 17 x 24 cm
Preis 15,00 €
Bestellnummer 1644