Le château des Carpathes

D’après un roman de Jules Verne

Am Ende des 19. Jahrhunderts, das mehr an den Fortschritt als an Legenden glaubte, schafft Jules Verne aus alten Geistergestalten der Karpaten, dem „Land Draculas“, der Vampire und Wiedergänger, ein spannendes und zugleich romaneskes Abenteuer. Zwei Welten treffen aufeinander: die kleine, von abergläubischer Furcht geprägte Welt der Bewohner des Karpatendörfchens, die durch die unerhörten, unerklärlichen Begebenheiten in Angst und Schrecken leben, und die Welt des gebildeten Grafen Télek, der, um den seltsamen Tod seiner Braut zu vergessen, weite Reisen unternimmt und so eher zufällig in dieses Dörfchen gelangt. Zwei Welten, deren Bindeglied überraschender Weise das mysteriöse, geheimnisumwitterte Karpatenschloss ist, das alle in gefährliche Abenteuer hineinzieht. Der vereinfachte (Präsens) und stark gekürzte Text ist in kleine Kapitel mit hinweisenden Überschriften eingeteilt, die einen leichteren Überblick ermöglichen. Kleine Inhaltsreferate sind gut möglich und empfehlenswert. Für die Mittelstufe geeignet.
Titel Le château des Carpathes
Untertitel D’après un roman de Jules Verne
Autor Eva Boese
Auflage 1. Auflage, 2016 (Klammerheftung)
Verlag Pädagogische Forschungsstelle Stuttgart
ISBN 9783944911250
Umfang 72 Seiten
Format 14,8 x 21 cm
Preis 6,00 €
Bestellnummer 1642