Die Menschenkunde der Waldorfschulen in der Vielfalt der Kulturen

Im Sommer 1919 entwickelte Rudolf Steiner in seinem ersten Lehrerkurs die Menschenkunde der Waldorfpädagogik und auch die daraus resultierende Methodik und Didaktik. In den folgenden Jahrzehnten verbreitete sich die Waldorfpädagogik mit ihrer konsequenten Orientierung am Menschen in mehr als achtzig Ländern auf allen Kontinenten.
Die Autoren dieses Bandes beschreiben anhand konkreter Motive aus ihren unterschiedlichen Kulturen, wie sie die Menschenkunde der Waldorfpädagogik erleben und verstehen.
 
Titel Die Menschenkunde der Waldorfschulen in der Vielfalt der Kulturen
Herausgeber Tomáš Zdražil, Henning Kullak-Ublick
Auflage 1. Auflage, 2019 (Softcover)
Verlag Pädagogische Forschungsstelle Stuttgart
ISBN 9783944911892
Umfang 200 Seiten
Format 14,8 x 21 cm
Preis 15,00 €
Bestellnummer 1692