Markus Osterrieder

Markus Osterrieder

1961 in München geboren, studierte Osteuropäische Geschichte, Slawistik und Politologie in München, Toulouse und Warschau.

Nach Promotion und mehrjähriger Tätigkeit am Osteuropa-Institut in München arbeitet er heute als freier Historiker, Publizist und Vortragender im In- und Ausland, vor allem an Fragen des Kulturaustausches und der Kulturvermittlung zwischen Ost und West.

Publikationen bei der Pädagogischen Forschungsstelle

Forschungsprojekte

Der weiße Stein in der unsichtbaren Stadt

Status: laufend

Projektverantwortlicher: Markus Osterrieder

Mehr lesen