Jost Schieren

Prof. Dr. Jost Schieren, Professor für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Waldorfpädagogik und Leiter des Fachbereiches Bildungswissenschaft an der Alanus Hochschule ist langjähriges Vorstandsmitglied der Pädagogischen Forschungsstelle.

Geboren 1963 in Duisburg. Studium der Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte in Bochum und Essen. Gaststudium in Ann Arbor (Michigan, USA). 1997 Promotion zu dem Thema: „Anschauende Urteilskraft. Methodische und philosophische Grundlagen von Goethes naturwissenschaftlichem Erkennen.“ Von 1996 – 2006 Deutschlehrer an der Rudolf-Steiner-Schule Dortmund. Von 2004 – 2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Paderborn. Seit 2008 Professor für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Waldorfpädagogik und Leiter des Fachbereiches Bildungswissenschaft an der Alanus Hochschule in Alfter bei Bonn.

Publikationen bei der Pädagogischen Forschungsstelle

Die Frage der Schulqualität ist seit PISA virulent. Auch die in Deutschland mit zurzeit 216 Schulen vertretene Waldorfpädagogik befindet sich in einer aktiven Auseinandersetzung mit Fragen der Schulentwicklung und der Qualitätssicherung. Der Fokus ist hierbei wesentlich auf die Frage der...

Weiterlesen Bei waldorfbuch.de bestellen

Der Autor legt dar, dass Goethes Naturwissenschaft nicht einfach naiv-realistisch - wie vielfach unterstellt - eine künstlerische Weltsicht vertritt, sondern wesentliche Positionen insbesondere der kritischen, aber auch der antiken Philosophie reflektiert.

Weiterlesen Bei waldorfbuch.de bestellen

Das Handbuch »Waldorfpädagogik und Erziehungswissenschaft« diskutiert die Grundlagen der Waldorfpädagogik als wissenschaftlich zu erschließendes Konzept innerhalb der Kerndisziplinen der Erziehungswissenschaft: Erkenntnistheorie, Anthropologie, Entwicklungspsychologie, Lerntheorie,...

Weiterlesen Bei waldorfbuch.de bestellen

Forschungsprojekte

Waldorfpädagogik und Erziehungswissenschaft

Status: laufend

Projektverantwortlicher: Prof. Dr. Jost Schieren

Aufarbeitung der erziehungswissenschaftlichen Position zur Waldorfpädagogik, wobei gleichermaßen Kritiker wie Befürworter berücksichtigt werden.

Mehr lesen