Hans Paul Fiechter

Dr. Hans Paul Fiechter ist erfahrener Eurythmist und Kulturwissenschaftler. Er doziert und publiziert vorwiegend in Deutschland über verschiedene kulturwissenschaftliche Themen und unterrichtet in anthroposophischen Seminaren u. a. Poetik.

Geboren 1947 in Bern; 1966 - 71 Studium der Literaturwissenschaft (Deutsch, Französisch, Philosophie) an der Universität Genf; wohnt seit 1972 in Berlin. Ab 1972 Wissenschaftlicher Assistent an der Pädagogischen Hochschule Berlin, Deutsch Fachwissenschaft, ab 1976 Eurythmieausbildung. 1980 Promotion in Germanistik und Eurythmiediplom. 1981 - 87 freie Bühnen- und Kurstätigkeit, 1987 - 91 Eurythmiedozent an der Schule für Eurythmische Art und Kunst Berlin. In den achtziger und neunziger Jahren Lehraufträge an der Freien Universität Berlin, Fachbereich Germanistik, ab 2000 an der Universität der Künste Berlin, Studiengang Schauspiel. Seit den neunziger Jahren Kurse und Vorträge in anthroposophischen Institutionen/Ausbildungen in Berlin, Hamburg, Den Haag, Moskau, St. Petersburg, Witten-Annen, Dornach, Stuttgart, Alfter, Kassel u. a.

Buchpublikationen

  • Lyrik lesen. Grundlagen einer praktischen Poetik, Stuttgart: Verlag Freies Geistesleben 2. Aufl. 1996
  • Das Rätsel Kafka. Erkundungen im Schacht von Babel, Stuttgart: Urachhaus Verlag 1999
  • Kafkas fiktionaler Raum, Erlangen: Verlag Palm & Enke 1980.
  • Beiträge in: Rudolf Steiner, Meditationen und Dichtungen (Gliederung und Nachwort  S. 205 - 243), Dornach: Rudolf Steiner Verlag 1996
  • Beiträge in: Peter Nusser,  Deutsch in der Sekundarstufe 1:  Massenpresse, Anzeigenwerbung, Heftromane. Lehrerband ( S.95 ff. und 103 ff.), Stuttgart: Metzler 1976

Publikationen bei der Pädagogischen Forschungsstelle

Die didaktische und methodische Operationalisierung vor allem des zweiten Teils von Goethes »Faust« wird für den Unterricht vielfach als nicht zu bewältigende Herausforderung erlebt. - Der vorliegende erste Band der Reihe »Gestalten & Entdecken Deutsch« soll durch einen frischen Blick auf das...

Weiterlesen Bei waldorfbuch.de bestellen

Die drei Wege der Poetik neu zu beschreiten, indem er Poesie vom Produzierenden her – dem »Epiker«, »Lyriker« oder »Dramatiker« – und nicht ausgehend von den Produkten betrachtet, ist das Anliegen von Hans Paul Fiechter. Daraus ergibt sich ein frischer, dynamischer Zugang zur Gattungspoetik, der...

Weiterlesen Bei waldorfbuch.de bestellen

Wille und Gesetz, die Spannung zwischen dem Menschen als Spieler und den Spielregeln des Zusammenlebens: das ist ein Grundthema, das in Schillers Dramen wie in Kafkas Romanen eine wichtige Rolle spielt – wie auch in den Biographie-Entwürfen junger Menschen.

Weiterlesen Bei waldorfbuch.de bestellen