Andreas Neider

Andreas Neider (*1958) Buchautor, Redakteur, Dozent, Publizist und freiberuflicher Medienreferent in der Jugend- und Erwachsenenbildung und Dozent für Anthroposophie. Studium der Philosophie, Ethnologie, Geschichte und Politologie in Berlin. 17 Jahre Tätigkeit im Verlag Freies Geistesleben als Verleger. Seit 2002 Leiter der Kulturagentur „Von Mensch zu Mensch“. Seit 2007 schriftstellerisch und als Dozent tätig. Vorstandstätigkeit und Gastdozent im Jugendseminar Stuttgart. Redakteur der „Miteilungen aus der Anthroposophischen Arbeit in Deutschland“.

Publikationen bei der Pädagogischen Forschungsstelle

Weitere Publikationen (Exemplarisch)

Die Frage nach dem Subjekt, das die Prozesse im Gehirn steuert, die unser Bewusstsein ausmachen, ist nicht nur für die Pädagogik, sondern auch für das moderne Menschenbild überhaupt entscheidend. Mögliche Antworten werden von dem Hirnforscher Gerald Hüther, dem Biologen Ernst-Michael Kranich und dem...

Weiterlesen

Das Ich geht nicht vom Zentrum aus, sondern von der Peripherie her, von dem, was uns zustößt zu denken, lässt für die Beziehungen von Menschen untereinander völlig neue Perspektiven zu, löst aber auch das bisher feststehende Dogma der Subjekt-Objekt-Spaltung zugunsten einer ökologischen Betrachtung...

Weiterlesen

Die Bildungslandschaft ist seit der PISA-Studie stark in Bewegung geraten, wobei sich die Diskussion schnell auf den Kindergartenbereich und die Frage nach einer früheren Einschulung konzentriert hat. Die Beiträge des vorliegenden Buches wenden sich dagegen wieder der Kernfrage zu: Was verlangt die...

Weiterlesen Sonderangebot!

Als Erzieher, Lehrer oder Eltern bemerken wir oft nicht, dass Kinder von sich aus, das heißt autonom lernen können. Das beste Beispiel dafür sind die menschlichen Grundfähigkeiten des Gehens, Sprechens und Denkens, die jedes Kind ohne Anleitung erwirbt. Dabei spielt jedoch das erwachsene Vorbild...

Weiterlesen Sonderangebot!

Kinder und Jugendliche verbringen heute durchschnittlich 15 – 20 Stunden wöchentlich im Internet, sei es in Chatrooms, bei Online-Computerspielen oder an anderen virtuellen Orten – Tendenz steigend. Das Internet übertrifft in der Beliebtheitsskala der Freizeitmedien inzwischen sogar das Fernsehen....

Weiterlesen Sonderangebot!

Die zunehmende Gewalt bei Kindern und Jugendlichen in pädagogischen Einrichtungen bereitet immer mehr Erziehern, Lehrern und Eltern große Sorgen.

Weiterlesen Sonderangebot!

Entwicklungskrisen prägen immer wieder die Zeit der Kindheit und Jugend. Sie sind einerseits in den natürlichen Anlagen begründet, andererseits in den Zeit- und Lebensbedingungen. Jedoch reagiert jedes Kind, jeder Jugendliche anders auf die Widerstände, die im Laufe einer Krise zu überwinden sind....

Weiterlesen Sonderangebot!

Jungen haben es heute offensichtlich schwerer, sich zu entwickeln, das belegen die vielen Probleme, die sich in Schule und Elternhaus zeigen. Woran das liegt und was Eltern, Erzieher und Lehrer, vor allem aber die Väter, daran ändern können, das wollen die Beiträge dieses Buches darstellen.

Weiterlesen Beim Verlag Freies Geistesleben bestellen

Die Frage nach dem kindlichen Lernen hat gegenwärtig eine so starke Aktualität gewonnen, weil sich an ihrer Beantwortung nicht nur entscheidet, wohin sich unsere Kinder entwickeln werden, sondern zugleich auch, welches Bild vom Menschen wir vertreten wollen.

Weiterlesen

Lernen durch Kunst heißt, sich der Normierung unseres Bildungswesens zu widersetzen und den Kindern gerade durch eine ästhetische, den ganzen Menschen bildende Erziehung wieder individuelle Entwicklungsräume zu eröffnen.

Weiterlesen

Lange Zeit ging die Evolutionslehre davon aus, das Leben auf der Erde und mithin die Menschheit habe sich dadurch entwickelt, dass der Stärkere sich gegen den Schwächeren durchsetzt. Erst in jüngster Zeit hat sich die Erkenntnis Bahn gebrochen, dass es auch in der Evolution ein Mit- und Füreinander...

Weiterlesen Sonderangebot!